REZEPT – „Doraden Ceviche im griechischen Stil“

REZEPT – „Doraden Ceviche im griechischen Stil“

OlivenOEL und Fisch sind nicht nur inhaltsstoffliche Alleskönner, sondern auch besonders prädestiniert um miteinander ‚verkocht‘ zu werden. Eine der einfachsten Arten die beiden Hauptkomponenten in Szene zu setzen und selbst sich selbst ein Erlebnis zuzubereiten ist, ein „Ceviche“ zu machen. Und dafür muss man nicht mal kochen. „Ceviche“ ist das Nationalgericht Perus und ist derart unumstritten beliebt, dass am 28. Juni eines jeden Jahres der nationale Ceviche-Tag begangen wird. Der Tatsache, dass sich eigentlich halb Südamerika die Erfindung dieses Gerichtes nachsagt zum Trotz münden alle erdenklichen Ansichten, Philosophien und Rezepte in der Einigkeit über die drei Grundzutaten eines Ceviche: guter Fisch, Limetten und Zwiebeln. Und in unserem Falle natürlich OEL. 

Doch alle Fragen wie „welcher Fisch?“, „wovon was mit wem?“ und vor allem „wie viel OEL“ wird nun Sven Schröder aus dem Henssler & Henssler in seinem Rezept beantworten. Seine Version eines klassischen Ceviches beinhaltet nämlich nicht nur OEL, sondern beinahe unsere gesamte OELbox. Aber sehen, lesen und kochen Sie selbst: 

„Doraden Ceviche im griechischen Stil“

Zutaten für vier Personen:

  • 1 Dorade ( ca. 700g ), bereits gesäubert 
  • 2 Limetten ( 1x Abrieb und 2x Saft ) 
  • 1 kleine weiße Zwiebel 
  • 1 Avocado 
  • 6 Kirschtomaten
  • 1 kleine rote Chili 
  • 10 grüne OELIVEN
  • 1 kleines Bund Koriander 
  • 1 kleine Hand geröstete Haselnüsse 
  • 10ml Sojasauce 
  • 30ml OEL 
  • Salz 
  • Schwarzer Pfeffer 
  • Zucker 
  • OELPASTE 

Schritt 1/7 

Die Dorade filetieren und von der Haut und den Gräten befreien. Die Filets anschließend in mundgerechte Würfel schneiden. Die Limetten gründlich unter heißem Wasser abwaschen, dann von nur einer Limette den Abrieb nehmen, aber beide insgesamt pressen und den Saft auffangen. Selbigen dann zu den Doradenwürfeln geben.

Schritt 2/7 

Alle anderen Zutaten in beliebige Größen und Formen schneiden, während die Doradenwürfel im Limettensaft marinieren. 

Schritt 3/7 

Zucker in eine Pfanne geben und karamellisieren lassen. Die Haselnüsse dazugeben und wenige Minuten im Zucker wenden. Anschließend die Pfanne vom Herd nehmen und die Haselnüsse solange abkühlen lassen, bis man sie zerstoßen kann. 

Schritt 4/7 

Nun die geschnittenen Oliven, Tomaten, Zwiebeln, Chili und Avocados zu den Doradenwürfeln im Limettensud geben, mit ein wenig Salz und Pfeffer abschmecken und alles behutsam vermengen.  

Schritt 5/7 

Den Koriander waschen, fein hacken und anschließend zusammen mit der Sojasauce und unserem OEL unter das Ceviche heben. 

Schritt 6/7 

Zum Anrichten je einen Teelöffel unserer OELPASTE auf die Teller streichen, das Ceviche nach Belieben darauf verteilen, mit den karamellisierten und zerstoßenen Haselnüssen bestreuen und erneut mit ein wenig Salz und Pfeffer verfeinern. 

Schritt 7/7 

Sich in Zeiten eines permanenten Verzichtes vorstellen man sitze gerade in Peru. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.