Koroneiki-Olivenöl 1000ml

In den Kanistergrößen  1000 / 5000 ml erhältlich

Der 1000/ 5000 ml Kanister gefüllt mit nativem  Koroneiki-Olivenöl extra. Erzeugt aus einhundert Prozent eigenen und selbstgeernteten Bio-Koroneiki-Oliven.

  • Qualität: kaltextrahiert, direkt aus Oliven, roh, vegan
  • Ursprung: Meligalas, Messenien, Peloponnes, Griechenland
  • Ernte: Januar 2020
  • Abfüllung: 2020/21
  • Ölsäure: 0,3%

Mehr Informationen

Die Marke „A!“ steht für einhundert Prozent reines und selbsterzeugtes natives Koroneiki-Olivenöl extra. Selbsterzeugt heißt, dass die verwendeten Bio-Koroneiki-Oliven zum einen ausschließlich an eigenen biozertifizierten Bäumen auf eigenem Land auf der Peloponnes, in Griechenland wachsen und gedeihen und zum anderen in schonender Handarbeit selbst geerntet werden. Mittels Kaltextraktion werden die Oliven von A! innerhalb weniger Stunden zu Öl verarbeitet, statt in Flaschen in die auffallenden  Kanister abgefüllt.

Wichtig: Die Kaltextraktion wird im Gegensatz zur Kaltpressung per Zentrifuge vollzogen. Das Öl wird also durch die wirkende Zentrifugalkraft kaltextrahiert und nicht kaltgepresst. Dieses Verfahren gilt als schonendste Methode zur Erzeugung von Ölen wie unserem Koroneiki-Olivenöl.

Der Geschmack Olivenöls der Koroneiki

Der Geschmack der kleinen grünen Koroneiki-Olive ist aufgrund seines Reichtums und seiner inhaltsstofflichen Zusammensetzungen sagenumwoben. Das geografische Zusammenspiel und Gleichgewicht der Region Messenien, auf der Peloponnes, spielt dabei eine besonders wichtige Rolle.

Ähnlich verhält es sich auch in anderen großen und damit wichtigen Anbauregionen des Landes z.B. auf Kreta. Besagtes Zusammenspiel / Gleichgewicht besteht aus Bergen und Küsten, mineralischen Böden, sowie satter Sonne, salzigem Regen und steifen Brisen und liefert damit den perfekten Nährboden für einen Baum und schlussendlich die Früchte.

Die Dominanz der Koroneiki-Olive und des Koroneiki Olivenöls

Olivenöl ist eines der ältesten landwirtschaftlichen Erzeugnisse der Menschheitsgeschichte. Seit mehr als 4000 v. Chr. werden diese Früchte nun u.a. zu Ölen verarbeitet. Historische Funde auf bspw. Kreta belegen dies. Aktuelle Schätzungen besagen, dass seither weit mehr als 1000 bekannte Olivensorten zur Herstellung von Olivenölen kultiviert werden. Damit ist das Olivenöl nicht nur eines der ältesten, sondern auch der vielseitigsten Produkte am Markt.

Griechenland zählt zusammen mit Italien und Spanien zu den größten und wichtigsten Produktionsländern der Welt. Trotz der Tatsache, dass Griechenland vergleichsweise wenig Einwohner hat, zählt es interessanterweise ebenso zu den wichtigsten und größten Verbrauchsländern der Welt. Jüngste Umfragen beziffern den griechischen Pro-Kopf-Verbrauch im Jahr auf unglaubliche 21 Liter. An dieser Stelle: Bühne frei für das Koroneiki-Olivenöl.

Die Koroneiki-Olive genießt in Griechenland die ungeteilte Aufmerksamkeit und den größten Anteil in den Regalen. Am eindeutigen Anteil von ca. 60% von 100% aller Olivensorten lässt sich diese Dominanz und die Präferenz der Griechen sehr gut ablesen. Besonders in den großen Anbauregionen wie auf Kreta oder auf der Peloponnes werden die Oliven der Sorte Koroneiki kultiviert und zu Millionen Tonnen Olivenöl im Jahr verarbeitet.

Das könnte dir auch gefallen …