Kala­ma­ta OELives 170 g

5,90

The 170g jar, fil­led with cer­ti­fied orga­nic Kala­ma­ta olives (100%). Ele­va­ted with self-har­ve­s­ted, sin­gle-ori­gin, cer­ti­fied orga­nic extra vir­gin Koron­ei­ki oli­ve oil, sea salt, vine­gar, and oregano.

Price 5,90
Includes 7% MwSt. DE reduced-rate
plus shipping
Show more

Kalamata-Oliven: das eigentliche Wahrzeichen 

Kalamata, Hauptstadt der Region Messenien auf der Peloponnes, ist nicht nur unsere wahlweise Heimat, sondern auch die der gleichnamigen weltberühmten Kalamata-Oliven, auch Kalamon-Oliven genannt. Am Ende eines malerischen Tals liegend und in seiner Silhouette vom Taygetos-Gebirge geprägt, überzeugt Kalamata durch ein Netz aus verträumten Gassen, einen wunderschönen Stadt-Strand samt kristallklarem Wasser und dem rustikalen Flair einer Gemeinde von Landwirten. Doch all diese Alleinstellungsmerkmale Kalamatas können gar nicht genug von sich reden machen, um zu der Bekanntheit der 70.000 Einwohner Stadt beizutragen. Denn für eben diese weltweite Bekanntheit ist die gleichnamige braun-rötlich bis seltener auch schwarze Olive verantwortlich. Oder viel mehr ihr Geschmack. 

Seit Jahrtausenden wächst sie in und um Kalamata und wird im mal mehr und mal weniger großen Stile kultiviert. Fast jeder hat die Kalamata-Olive in seinem Vor- und Garten, sie füllt die Regale jedes Lädchens dieser Stadt und wird in nahezu jedem Restaurant vorweg als Snack gereicht. Sich in Diskussionen darüber zu verheddern, wie sie optimal zu reifen hat, eingelegt wird und zu schmecken hat, kann vor Ort zu einem stundenlangen Unterfangen werden. Zu weit reichen die Expertisen, Erfahrungen und Traditionen der Familien Kalamatas. 

Ob der Tatsache, dass die Oliven mittlerweile auf der ganzen Welt wachsen und kultiviert werden, stammen sie ursprünglich von den Bäumen der Anbaugebiete rund um Kalamata. 

Die dunkelsten Speiseoliven der Welt 

Das Farbspektrum der Kalamata-Olive/Kalamon-Olive reicht von einem hellen rötlichen Braun, über ein sattes Violett bis hin zu einem schwarzen Violett. Diese markante, vielseitige, aber dennoch unverwechselbare Farbgebung ist das Markenzeichen dieser Olive. Diese mandelförmigen Früchte weisen härtere Schalen als andere zahlreiche Olivensorten auf und überzeugen durch ein angenehm kräftiges und saftiges Fruchtfleisch. 

Der Name der auch “Kalamon-Olive” genannten Sorte ist binnen weniger Jahrzehnte zu einer festen Größe in der Wahrnehmung des Verbrauchers geworden. Wann immer das Thema Speiseoliven aufkommt, werden Kalamata-Oliven damit assoziiert und mit überzeugender Qualität und einem einzigartigen Geschmack verbunden. Jedoch birgt diese an sich erfreuliche Entwicklung wie immer auch ihre Risiken. So werden in großindustriellen Verarbeitungen heutzutage oft noch unreife Oliven aller erdenklichen Sorten zusätzlich schwarz eingefärbt und anschließend als Kalamata-/Kalamon-Olive deklariert und vertrieben. Einzig und allein, um entsprechend höhere Um- und Absätze mit dem Produkt erzielen zu können. 

OEL Berlin Award Signet

London International Table Olive Competition 2021

1x Gold