OEL Cacio e Pepe Risot­to mit Rosmarin-Semmelbrösel-Crunch

Zuta­ten

1.25 L Gemü­se- oder Hühnerbrühe

1 Tas­se Arbo­rio Reis

2 EL + 1 EL OEL Olivenöl

2 EL Butter

1 klei­ne Zwie­bel, fein gewürfelt

1 Pri­se getrock­ne­te Rosmarin-Zweige

3–4 Knob­lauch­ze­hen, gehackt

1 TL Meersalz

1/2 Tas­se tro­cke­ner Weißwein

1 Tas­se Parmesankäse

2 EL Voll­milch (optio­nal)

1/4 Tas­se Semmelbrösel

1 Pri­se getrock­ne­te Rosmarin-Zweige

2 Eigelb

Anlei­tung

1/7

Die Brü­he in einem mit­tel­gro­ßen Topf erhit­zen und leicht sie­den lassen.

2/7

Erhit­zen Sie das OEL in einem gro­ßen Topf leicht, geben Sie die Zwie­bel und die But­ter hin­zu. Wenn die Zwie­beln gla­sig wer­den, fügen Sie den Knob­lauch und etwas Ros­ma­rin hin­zu. Wei­te­re Minu­ten schmo­ren las­sen.
Bevor die Zwie­beln und der Knob­lauch braun wer­den, fügen Sie den Arbo­rio-Reis hin­zu und las­sen ihn unter ste­ti­gem Umrüh­ren etwas anrösten.

3/7

Sobald der Reis in der Zwie­bel­mi­schung ganz leicht ange­bra­ten ist, löschen Sie alles mit Wein ab. (Wenn es ordent­lich zischt, ist es genau rich­tig!).
Fügen Sie das Salz und eine Kel­le Brü­he hin­zu, und las­sen Sie alles unter stän­di­gem Rüh­ren kochen.

4/7

Sobald der Reis die Flüs­sig­keit absor­biert hat, fügen Sie eine wei­te­re Kel­le Brü­he hin­zu. Wie­der­ho­len Sie dies, bis die Brü­he auf­ge­braucht ist.
Rüh­ren nicht vergessen!

5/7

Erhit­zen Sie das zusätz­li­che OEL in einer klei­nen Pfan­ne und fügen Sie die Sem­mel­brö­sel hin­zu.
Rebeln Sie den getrock­ne­ten Ros­ma­rin mit den Hän­den auf die Sem­mel­brö­sel, fügen Sie Salz und Pfef­fer nach Geschmack hin­zu und rös­ten­Sie das Gan­ze unter Rüh­ren bis die Sem­mel­brö­sel gold­braun und knusp­rig sind.
Vom Herd neh­men und in eine klei­ne Auf­lauf­form geben.

6/7

Sobald der Reis al-den­te (mit etwas Biss) ist, fügen Sie den Par­me­san und die Milch hin­zu und mischen Sie alles gut unter.

7/7


Fül­len Sie nun das sehr hei­ße Risot­to in zwei Sup­pen­tel­ler, geben in jeden Tel­ler ein Eigelb in eine Mul­de in der Mit­te und streu­en die Sem­mel­brö­sel und zusätz­li­chem Par­me­san dar­über.
Zum Schluß beträu­feln Sie alles, mit einer guten Men­ge OEL Olivenöl.

Guten Appe­tit!

OEL Wird THALASSA »

3 Kommentare zu “OEL Cacio e Pepe Risot­to mit Rosmarin-Semmelbrösel-Crunch

  1. Ingrid Glodde Guten Tag Amadeus, ich war nach einem Versuch ein Risotto zuzubereiten vor vielen Jahren mit dem Ergebnis nicht zufrieden und habe es seitdem nicht mehr versucht. Nach dem Lesen deines Rezeptes wird es einen zweiten Versuch geben in meiner Küche. Ich bin gespannt ... herzliche Grüße aus Charlottenburg und .... schön gesund bleiben.

    1. Februar 2022 um 14:10

    1. meike Hallo Ingrid, einfach viel Geduld und Spucke (natürlich nicht wörtlich!) - immer schön rühren und die Flüssigkeit nach und nach hinzufügen. Gutes Gelingen!

      2. Februar 2022 um 11:58

  2. Eric Schönes Rezept! Wird nachgekocht. Die Idee mit dem Bröselcrunch und dem Eingelb ist klasse! Milch statt kalte Butter am Schluss ist ein Versuch wert. Vermutlich bleibe ich aber beim Risotto klassisch bei Butter für die "mantecatura", also das finale Glattrühren. Allerdings hat es in der Form mit Cacio e Pepe nicht wirklich was zu tun... Ich würde den Parmesankäse mit Pecorino mischen um den typischen "Cacio"-Geschmack zu erreichen (etwa 2 Teile Parmesan, 1 Teil Pecorino) und zum Schluss ordentlich (!) frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer für das "Pepe" dazugeben.

    2. Februar 2022 um 13:48

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.