frisches_olivenoel

Son­nen­blu­men­öl im Ver­gleich zu Olivenöl

Was unter­schei­det eigent­lich Son­nen­blu­men­öl von Oli­ven­öl, und war­um gilt Oli­ven­öl als so viel gesünder? 

Wir wer­den immer wie­der gefragt, war­um Oli­ven­öl ande­ren Spei­se­ölen vor­zu­zie­hen sei.  
Hier zei­gen wir Euch, was die Vor­tei­le von Oli­ven­öl sind, und war­um grie­chi­sches Nati­ves Oli­ven­öl Extra beson­ders emp­feh­lens­wert ist.

1. Unter­schied­li­che Qua­li­täts­stu­fen von Speiseölen

Wenn Ihr Son­nen­blu­men­öl im Super­markt kauft, han­delt es sich in aller Regel um raf­fi­nier­tes Spei­se­öl.
Für raf­fi­nier­te Spei­se­öle wird das Öl aus den Früch­ten, Samen oder Ker­nen bei Tem­pe­ra­tu­ren über 50° C gepresst oder sogar  mit Hil­fe von Che­mi­ka­li­en extra­hiert. Anschlie­ßend wer­den die Öle mit mecha­ni­schen und che­mi­schen Hilfs­mit­teln geklärt. Das Spei­se­öl wird hier­durch geschmack­lich neu­tra­ler, halt­ba­rer und hit­ze­be­stän­di­ger. Jedoch gehen bei die­ser Art der Öl-Gewin­nung natür­lich vie­le wert­vol­le pflanz­li­che Inhalts­stof­fe verloren. 

Nati­ve Spei­se­öle wer­den dage­gen rein mecha­nisch, also ohne Che­mi­ka­li­en bei Tem­pe­ra­tu­ren unter 40 °C gewonnen. 

Die Güte­klas­se Nativ Extra gibt es nur für Oli­ven­öl. Bei die­sem kalt­ge­press­ten Oli­ven­öl darf der Säu­re­ge­halt nicht über 0,8% lie­gen und es muss her­vor­ra­gen­de geschmack­li­che Eigen­schaf­ten aufweisen. 

WICH­TIG ZU WISSEN:

Für raf­fi­nier­te oder nati­ve Spei­se­öle gibt es kei­ne Kenn­zeich­nungs­pflicht. Die ein­zig ver­läss­li­che und klar gere­gel­te Kenn­zeich­nung für Pflan­zen­öle ist “nativ extra” für Oli­ven­öl!

Gera­de Son­nen­blu­men­öl wird zumeist in raf­fi­nier­ter Form ver­wen­det. Ein ech­tes kalt­ge­press­tes Son­nen­blu­men­öl ist eher sel­ten auf dem Markt, da es auch geschmack­lich sehr eigen­wil­lig und nicht jeder­manns Sache ist.

2. Kern­öl ver­sus Fruchtöl 

Bei Son­nen­blu­men­öl han­delt es sich um ein Kern­öl, bei Oli­ven­öl dage­gen um Frucht­öl: 
Son­nen­blu­men­öl wird aus den Ker­nen der Son­nen­blu­me extra­hiert, aber Oli­ven­öl wird nicht aus den Ker­nen der Oli­ve gewon­nen, son­dern aus ihrem Frucht­fleisch. Das bedingt eine grund­le­gend ande­re Zusam­men­set­zung der Öle, wobei das Oli­ven­öl durch sei­nen beson­de­ren Reich­tum an Inhalts­stof­fen hervorsticht. 

3. Unter­schied­li­che Fettsäuren 

Son­nen­blu­men­öl und Oli­ven­öl ent­hal­ten grund­le­gend ver­schie­de­ne Fettsäuren. 

Son­nen­blu­men­öl ent­hält haupt­säch­lich mehr­fach unge­sät­tig­te Fett­säu­ren, v.a. Ome­ga-6-Fett­säu­ren. Dage­gen ent­hält Nati­ves Oli­ven­öl Extra (kalt gepresst), zum Bei­spiel unser OEL, haupt­säch­lich ein­fach unge­sät­tig­te Fett­säu­ren, davon vor allem die Ölsäu­re, eine Omega-9-Fettsäure.

4. Ome­ga-6-Fett­säu­ren im Sonnenblumenöl

Ome­ga-6-Fett­säu­ren sind an sich nicht unge­sund, und wir brau­chen sie. Aber im rich­ti­gen Maß! 

In unse­rer heu­ti­gen Ernäh­rung neh­men wir deut­lich zu viel Ome­ga-6-Fett­säu­ren zu uns. Sie ver­en­gen die Blut­ge­fä­ße und för­dern die Blut­ge­rin­nung. Ein Ver­zicht auf Son­nen­blu­men­öl wür­de das Ver­hält­nis von Ome­ga-6-Fett­säu­ren ande­ren Fett­säu­ren in unse­rer Ernäh­rung auf gesun­de Wei­se verschieben. 

5. Ome­ga-9-Fett­säu­re

Die Ölsäu­re, eine Ome­ga-9-Fett­säu­re, die in Nati­vem Oli­ven­öl Extra reich­lich ent­hal­ten ist, sorgt für eine gute Balan­ce des Cho­le­ste­rin­spie­gels. Ome­ga-9-Fett­säu­re erhöht das soge­nann­te gute Cho­le­ste­rin HDL im Blut und senkt das schlech­te Cho­le­ste­rin LDL, das für Arte­ri­en­ver­kal­kung und damit für Herz‑, Kreis­lauf­erkran­kun­gen ver­ant­wort­lich gemacht wird.

6. Posi­ti­ve Wir­kung von Nati­vem Oli­ven­öl Extra

Nati­ves Oli­ven­öl Extra mit sei­nem hohen Anteil an ein­fach unge­sät­tig­ten Fett­säu­ren, ein Haupt­be­stand­teil der der medi­ter­ra­nen Ernäh­rung, wirkt ent­zün­dungs­hem­mend und kann chro­ni­schen Erkran­kun­gen wie z.B. Auto­im­mun­erkran­kun­gen sowie Herz-Kreis­lauf­erkran­kun­gen vorbeugen.

7. Poly­phe­no­le

Denn Nati­ves Oli­ven­öl Extra ent­hält eine Rei­he wich­ti­ger Pflan­zen­stof­fe, soge­nann­ter Poly­phe­no­le, die als beson­ders gesund­heits­för­dernd gel­ten, da sie anti­oxi­da­tiv im Kör­per wirken. 

Eini­ge die­ser wich­ti­gen Pflan­zen­stof­fe fin­den sich aus­schließ­lich in Oli­ven­öl (Hydro­xy­ty­ro­sol, Oleuro­pein, Oleo­can­thal). Außer­dem sind vie­le Poly­phe­no­le hit­ze­emp­find­lich, wes­halb raf­fi­nier­te Spei­se­öle wie die meis­ten Son­nen­blu­men­öle weni­ger davon ent­hal­ten. Poly­phe­no­le wir­ken anti-inflamma­to­risch, anti-kar­zi­no­gen, anti­vi­ral, anti­bak­te­ri­ell und anti­my­ko­tisch, sen­ken oxi­da­ti­ven Stress und schüt­zen Herz und Ner­ven­zel­len.  (Stu­di­en­links s. unten)

8. Blut­zu­cker­spie­gel

Es gibt über­dies Hin­wei­se, dass Nati­ves Oli­ven­öl Extra sich posi­tiv auf den Blut­zu­cker­spie­gel aus­wirkt. Wel­cher Inhalts­stoff oder wel­che Kom­bi­na­ti­on aus Inhalts­stof­fen dies bewir­ken, konn­te noch nicht geklärt werden.

9. Osteo­po­ro­se 

Auch vor Osteo­po­ro­se kann Nati­ves Oli­ven­öl Extra offen­bar schüt­zen. Dabei scheint Oli­ven­öl beson­ders vor­teil­haft zu sein, wenn es mit Ome­ga-3-Fett­säu­ren kom­bi­niert wird.

10. Geschmack 

Raf­fi­nier­tes Son­nen­blu­men­öl ist geschmacks­neu­tral, kalt gepress­tes Son­nen­blu­men­öl schmeckt dage­gen sehr eigenwillig.


Nati­ves Oli­ven­öl Extra (vor allem das aus Koron­ei­ki Oli­ven wie unser OEL 😉 ) schmeckt ein­fach rich­tig gut und lässt jedes Gericht noch bes­ser schmecken! 

ÜBRI­GENS: 

Ihr könnt Oli­ven­öl sehr wohl zum Kochen und Bra­ten, sogar zum Frit­tie­ren benutzen! 

Ihr müsst ein­zig dar­auf ach­ten, es nicht über den Rauch­punkt hin­aus zu erhit­zen. Grie­chi­sche Pom­mes (πατάτες τηγανιτές) gelin­gen nur mit Oli­ven­öl authen­tisch: geschäl­te Kar­tof­feln in dicke Pom­mes-Strei­fen schnei­den und roh in eine tie­fe Pfan­ne, geben. 

So viel Oli­ven­öl hin­zu­ge­ben, dass die Pom­mes bedeckt sind. Dann frit­tie­ren, bis die Kar­tof­feln anfan­gen, braun zu wer­den. Abschöp­fen, sal­zen und genießen! 

FAZIT: Ihr könnt Son­nen­blu­men­öl in allen Berei­chen der Küche sofort durch gesun­des Nati­ves Oli­ven­öl Extra ersetzen. 

STU­DI­EN:  

Olea­can­thol:  
https://​www​.natu​re​.com/​a​r​t​i​c​l​e​s​/​4​37045a 
https://​pubs​.acs​.org/​d​o​i​/​1​0​.​1​0​2​1​/​c​n​4​00024q 
https://​www​.tand​fon​line​.com/​d​o​i​/​f​u​l​l​/​1​0​.​1​0​8​0​/​2​3​7​2​3​5​5​6​.​2​0​1​5​.​1​006077 

Hydro­xy­ty­ro­sol: 
https://​pub​med​.ncbi​.nlm​.nih​.gov/​3​1​8​84046/ 

Oleopu­rin: 
https://​www​.ncbi​.nlm​.nih​.gov/​p​m​c​/​a​r​t​i​c​l​e​s​/​P​M​C​5​3​92257/ 

Osteo­po­ro­se: 
https://​pub​med​.ncbi​.nlm​.nih​.gov/​2​4​9​75408/ 

Sata­ras »

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.