OEL 5.000 ml Ern­te ´22 (natur­trüb), Lie­fe­rung im Dezember

89,00

Dieser Artikel wird veröffentlicht am 12. Dezember 2022.

Frisch vom Baum — natur­trü­bes Nati­ves Oli­ven­öl Extra im 5.000 ml Kanister.
Die­ser 5‑Li­ter-Kanis­ter ent­hält fri­sches unge­fil­ter­tes Nati­ves Oli­ven­öl Extra aus der neu­en Ern­te (Herbst 2022).
Für unser Oli­ven­öl ver­wen­den wir nur bio­lo­gisch ange­bau­te Oli­ven der Sor­te Koroneiki.
Wir ern­ten die Oli­ven selbst per Hand und las­sen das Oli­ven­öl in einer moder­nen Ölmüh­le mit­tels Zen­tri­fu­ge kalt extra­hie­ren. (Mehr über die Ölmüh­le und die Ern­te erfahrt Ihr unten)
Link zu den urge­sun­den OEL — Inhaltsstoffen

Ursprung

Griechenland, Kalamata, Meligalas, Messenien

Preis 89,00
Enthält 7% MwSt. DE reduced-rate
zzgl. Versand
Mehr Details

Köst­li­ches Öl und immer sehr promp­te Lieferung!
Mein Lieb­lings- Öllieferant!

Super freund­li­che Bera­tung, tol­le Pro­duk­te. Bin glück­lich das ich euch ent­deckt habe.

Gabrie­le E. aus Bremervörde

Ein­fach toll…die Idee, das Kon­zept, der Name, die Über­zeu­gung die dahin­ter steckt.…jetzt wird pro­biert und ich den­ke, ich wer­de nicht enttäuscht!

Mehr Infor­ma­tio­nen

Fri­sches Oli­ven­öl natur­trüb, nativ extra

Wir bie­ten hier auf Vor­be­stel­lung die­ses unge­fil­ter­te frisch extra­hier­te Nati­ve Oli­ven­öl Extra direkt aus unse­rer Ölmüh­le an.
Gera­de eben waren die Oli­ven noch am Baum und schon lan­den sie auf Eurem Tisch!
Die­ses Nati­ve Oli­ven­öl Extra aus der dies­jäh­ri­gen Ern­te wur­de nicht wie üblich gefil­tert und ist dadurch trü­ber als übli­che Oli­ven­öle. Es ent­hält vie­le wert­vol­le und geschmacks­tra­gen­den Schwebstoffe.

Übli­cher­wei­se wer­den die­se Schweb­stof­fe nach dem Extra­hie­ren der Oli­ven her­aus­ge­fil­tert, da sie sich mit der Zeit abset­zen und einen Boden­satz bil­den. Natur­trü­be Oli­ven­öle soll­ten des­halb etwas schnel­ler ver­zehrt wer­den als gefil­ter­te Oli­ven­öle. Im Kanis­ter auf­be­wahrt soll­ten Sie das Öl inner­halb von 6 Mona­ten ver­zeh­ren. Wenn Sie das OEL in Fla­schen umfül­len und im Kühl­schrank auf­be­wah­ren, stei­gern Sie die Halt­bar­keit deut­lich. Im Kühl­schrank wird das OEL aus­flo­cken, das ist normal.

Schwen­ken Sie den Kanis­ter vor dem Gebrauch ein wenig hin und, um die fei­nen Stof­fe der frisch gepress­ten Oli­ven wie­der mit dem Öl zu emulgieren.

Kalt­ex­trak­ti­on mit­tels Zentrifuge

Wir las­sen unser Oli­ven­öl in Grie­chen­land direkt nach der Ern­te in einer moder­nen Ölmüh­le kalt extra­hie­ren. Die Kalt­ex­trak­ti­on wird hier im Gegen­satz zur Kalt­pres­sung per Zen­tri­fu­ge voll­zo­gen. Das Öl wird also durch die wir­ken­de Zen­tri­fu­gal­kraft ohne Erhit­zung aus dem Oli­ven­brei extra­hiert und nicht gepresst.
Die­ses Ver­fah­ren gilt als schon­ends­te Metho­de zur Erzeu­gung von Ölen wie unse­rem Koron­ei­ki-Oli­ven­öl. Sie bie­tet außer­dem den Vor­teil, dass die Rei­ni­gung der Zen­tri­fu­ge deut­lich ein­fa­cher ist. Dies ver­rin­gert die Gefahr von Ver­un­rei­ni­gun­gen wäh­rend des Verarbeitungsprozesses.

OEL

Die Mar­ke „OEL“ steht für 100% rei­nes und selbst­er­zeug­tes Nati­ves Bio-Koron­ei­ki-Oli­ven­öl Extra. Selbst­er­zeugt heißt, dass die ver­wen­de­ten Bio-Koron­ei­ki-Oli­ven zum einen aus­schließ­lich an eige­nen bio­zer­ti­fi­zier­ten Bäu­men auf eige­nem Land auf der Pelo­pon­nes, in Grie­chen­land wach­sen und gedeihen.
Wir ern­ten sie in scho­nen­der Hand­ar­beit selbst.
Mit­tels der Kalt­ex­trak­ti­on wer­den die Oli­ven von OEL inner­halb weni­ger Stun­den zu Öl ver­ar­bei­tet, statt in Fla­schen in die auf­fal­len­den schwar­zen Kanis­ter abge­füllt und anschlie­ßend euro­pa­weit in den Rega­len des Bio-Fach­han­dels platziert.

Die Oli­ven­sor­te Koron­ei­ki 

Die klei­ne Koron­ei­ki-Oli­ve zählt in Grie­chen­land zu den belieb­tes­ten Oli­ven­sor­ten. Sie ist geschmack­lich sehr reich, dabei aber eher mild was die Bit­ter­keit angeht.

Die Anbau­ge­bie­te der Koron­ei­ki lie­gen vor allem auf der Pelo­pon­nes und auf Kre­ta, in den stei­ni­gen, tro­cke­nen, gebir­gi­gen und sehr son­ni­gen Regio­nen Griechenlands.
Bei Oli­ven gilt wohl, wie bei Kräu­tern: je wid­ri­ger die Umstän­de, des­to aro­ma­ti­scher das Ergebnis

Auch unser Koron­ei­ki-Oli­ven­öl OEL pro­fi­tiert von die­sen Gege­ben­hei­ten und hebt sich geschmack­lich, aber auch dank eines sehr nied­ri­gen Gehalts an frei­en Fett­säu­ren, deut­lich von ande­ren nati­ven Oli­ven­ölen extra ab.  Zahl­rei­che Aus­zeich­nun­gen von inter­na­tio­na­len Oli­ven­öl-Wett­be­wer­ben bele­gen dies eindrücklich.

OEL Berlin Award Signet

Lon­don Inter­na­tio­nal Oli­ve Oil Com­pe­ti­ti­on 2020

1x Sil­ber – 2x Bronze

OEL Berlin Award Signet

Athena Inter­na­tio­nal Oli­ve Oil Com­pe­ti­ti­on 2020

1x Sil­ber

OEL Berlin Award Signet

EVO Inter­na­tio­nal Oli­ve Oil Con­test 2020

1x Sil­ber

OEL Berlin Award Signet

Ber­lin Glo­bal Oli­ve Oil Awards 2020

2x Bron­ze

OEL Berlin Award Signet

New York Inter­na­tio­nal Oli­ve Oil Com­pe­ti­ti­on 2020

1x Sil­ber

OEL Berlin Award Signet

Lieb­ling Award der Bau­er Media Group 2019

1x Gold

OEL Berlin Award Signet

Lon­don Inter­na­tio­nal Oli­ve Oil Com­pe­ti­ti­on 2018

3x Pla­tin

OEL fließt aus der Filteranlage in der Ölmühle.
Amadeus bearbeitetet den Schnitt mit einer Kettensäge in der Baumkrone einer Olive.
koroneiki_oliven

Oli­ven­öl aus Griechenland

Oli­ven­öl ist eines der ältes­ten land­wirt­schaft­li­chen Erzeug­nis­se der Mensch­heits­ge­schich­te. Seit mehr als 4000 v. Chr. wer­den die­se Früch­te nun u.a. zu Ölen ver­ar­bei­tet. His­to­ri­sche Fun­de auf bspw. Kre­ta bele­gen dies. Aktu­el­le Schät­zun­gen besa­gen, dass seit­her weit mehr als 1000 bekann­te Oli­ven­sor­ten zur Her­stel­lung von Oli­ven­ölen kul­ti­viert wer­den. Damit ist das Oli­ven­öl nicht nur eines der ältes­ten, son­dern auch der viel­sei­tigs­ten Pro­duk­te am Markt. 

Grie­chen­land zählt zusam­men mit Ita­li­en und Spa­ni­en zu den größ­ten und wich­tigs­ten Pro­duk­ti­ons­län­dern der Welt. Trotz der Tat­sa­che, dass Grie­chen­land ver­gleichs­wei­se wenig Ein­woh­ner hat, zählt es inter­es­san­ter­wei­se eben­so zu den wich­tigs­ten und größ­ten Ver­brauchs­län­dern der Welt. Jüngs­te Umfra­gen bezif­fern den grie­chi­schen Pro-Kopf-Ver­brauch im Jahr auf unglaub­li­che 21 Liter. An die­ser Stel­le: Büh­ne frei für das Koron­ei­ki-Oli­ven­öl. 

Bio­zer­ti­fi­zie­rung

Ja Ja Nein

Oli­ven­sor­te

Koron­ei­ki Koron­ei­ki Koron­ei­ki

Güte­klas­se

Nativ Extra Nativ Extra Nativ Extra

Anbau

Aus eige­nem Hain Aus eige­nem Hain Von Bau­ern aus Andania

Rei­fe­grad

Reif Unrei­fe Oliven Rei­fe Oliven

Ern­te­me­tho­de

Hand­ge­ern­tet Hand­ge­ern­tet Mit Hilfs­mit­teln geerntet

Bau­mal­ter

Alt und jung
30 – 400 Jah­re alt
500 – 1000 Jah­re alt Alt und jung
30 – 400 Jah­re alt

Säu­re­ge­halt

0,35 % 0,19 % 0,5 %

Far­be

Grün-Gelb Grün Grün-Gelb

Ver­ar­bei­tungs­me­tho­de

Kalt­ex­trak­ti­on (Ver­ar­bei­tung per Zen­tri­fu­ge, 2 Pha­sen-Trenn­de­kan­ter – GEA) Kalt­ex­trak­ti­on (Ver­ar­bei­tung per Zen­tri­fu­ge, 2 Pha­sen-Trenn­de­kan­ter – GEA) Kalt­ex­trak­ti­on (Ver­ar­bei­tung per Zen­tri­fu­ge, 2‑Pha­sen-Trenn­de­kan­ter – GEA)

Behäl­ter

Schwar­zer Weißblechkanister,
BPA non-intent
Hoch­wer­ti­ge Fla­sche von der Fir­ma Mironglas, 
Violettglas
Wei­ßer Weißblechkanister,
BPA non-intent

Beson­der­hei­ten

Zwölf­fach aus­ge­zeich­net bei den wich­tigs­ten Oli­ven­öl-Wett­be­wer­ben der Welt Ers­te Extrak­ti­on des Jah­res in der Ölmühle,
Hoher Polyphenolgehalt,
Limi­tier­te Edition,
Nummeriert,
Künstlerische Gestal­tung von Dimi­tris Tzamouranis,
Geschenkkarton
Ein Teil der Gewinn­erlö­se fließt zurück in klei­ne Pro­jek­te in Griechenland

Ver­wen­dung

Sala­te, Kalt­spei­sen, Bra­ten, Kochen, Dips Sala­te, Dips, Kaltspeisen Kochen, Bra­ten, Frittieren